Peru: Ein Pfarrhaus für die Pfarrei von Massiapo

Das Pfarrhaus der Pfarrei “Corpus Christi” von Massiapo ist in einem erbärmlichen Zustand. Das marode Dach besteht aus alten Wellblechplatten, das Haus selbst wurde aus Brettern errichtet und gleicht eher einem baufälligen Stall oder einem Schuppen. Es fällt schwer zu glauben, dass hier Menschen wohnen.

„Besonders in der Regenzeit leiden wir unter dem schlechten Zustand“, schreibt uns Pfarrer  Jorge Munos Darwit,
„Besonders in der Regenzeit leiden wir unter dem schlechten Zustand“, schreibt uns Pfarrer  Jorge Munos Darwit,

„Besonders in der Regenzeit leiden wir unter dem schlechten Zustand, so dass es notwendig ist, so schnell wie möglich das neue Pfarrhaus zu bauen, um die Mitglieder dieser Pfarrei, die sich in einem Missionsgebiet befindet, gut versorgen zu können“, schreibt uns Pfarrer  Jorge Munos Darwit, der uns um Hilfe bittet.

Das Pfarrhaus der Pfarrei “Corpus Christi” von Massiapo ist in einem erbärmlichen Zustand.
Das Pfarrhaus der Pfarrei “Corpus Christi” von Massiapo ist in einem erbärmlichen Zustand.

Die Pfarrei liegt auf über 3.000 Metern Höhe in den Anden im Nebelwald von Puno. Ohnehin sind die Lebensumstände dort schwierig. Die Pandemie hat das Leben der Menschen und damit auch die Arbeit der Kirche noch weiter erschwert. Viele Veranstaltungen und Aktivitäten mussten verschoben oder abgesagt werden. Insgesamt wurde Peru schwer vom Coronavirus getroffen. Dies bedeutete nicht nur viele Kranke und Todesfälle, sondern auch eine Zunahme der Armut.

Wir möchten Pfarrer Darwit nicht im Stich lassen und den Bau des neuen Pfarrhauses mit 26.700 Euro unterstützen.
Wir möchten Pfarrer Darwit nicht im Stich lassen und den Bau des neuen Pfarrhauses mit 26.700 Euro unterstützen.

Mehr denn je brauchen die Menschen Hilfe und Begleitung. In dem neuen Pfarrhaus sollen der Pfarrer selbst, drei Katecheten sowie zwei weitere Personen wohnen, die sich besonders in der Jugendpastoral engagieren. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, Gäste unterzubringen, beispielsweise wenn der Bischof kommt, um das Sakrament der Firmung zu spenden oder um sich ein Bild von der Arbeit vor Ort zu machen und sich die Sorgen und Freuden derer anzuhören, die in der Pfarrei tätig sind.

Wir möchten Pfarrer Darwit nicht im Stich lassen und den Bau des neuen Pfarrhauses mit 26.700 Euro unterstützen. Wer hilft mit?

Our Task Areas
Our Regional Activities
Press contact

Latest News

„Fahrzeuge für Gott“: Unter diesem Motto begann vor einem Dreivierteljahrhundert eine Spendenaktion des weltweiten katholischen Hilfswerks Aid to the Church...
In der katholischen Diözese Makurdi im sogenannten Mittleren Gürtel in Nigeria hat es im Jahr 2023 119 Angriffe von Fulani-Hirten...
ACN schließt sich dem Papst an und fordert die sofortige und bedingungslose Freilassung der Ordensschwestern der Kongregation der Heiligen Anna...